Seit Juni 2006 glücklich verheiratet und einen Partner gefunden, der alles mit mir teilt!

Nach langer Suche endlich die Frau fürs Leben gefunden und gleich noch einen tollen Stiefsohn mit dazu bekommen. Ich denke, dass ich meinen Lottogewinn, meine "sechs Richtigen" somit bereits erhalten habe.

Meine Mutter ist leider 2002 viel zu früh gestorben. Wer sie kannte, weiß was da verloren ging. Ihr ganzen Leben war für die Familie, Ihren Garten und besonders für meinen Bruder Kai, der als Kind an Muskelschwund erkrankte und 1998 gestorben ist. Über 20 Jahre ihres Lebens war sie jeden Tag für Ihn und für uns da. Eine unvorstellbare Leistung über Jahre einen 24 Stunden Dienst zu leisten, ein erfülltes, sorgenfreieres Leben nach dem Tod von Kai war ihr leider nicht vergönnt - weil es auf dieser Scheißwelt leider keine Gerechtigkeit gibt!

Aber ich hoffe, dass Du von oben nicht alles siehst, was hier die letzten Jahre so abgeht, zumindest manchmal hoffe ich, dass Dir zuweilen jemand ein wenig die Hand vor die Augen hält da oben und insbesondere den Blick zu Deinem geliebten Haus im Sätzweg in Goldbach nicht mehr zulässt, dass warum auch immer "unbedingt" vertickt werden musste kurz nach Deinem Tod!

Kai war jemand, der vielen Idioten da draußen die meinen, das Leben ist nicht lebenswert und sie haben es so schwer und möchten am liebsten nicht mehr leben, hätte zeigen können was Freude am Leben ist, trotzdem er später aus eigener Kraft nur noch die Steuerung seines Rollstuhls bedienen konnte und die letzten Jahre dauerbeatmet war.

Kai ging auch in dieser Zeit gerne zu Konzerten ins Colos-Saal oder zu Luzilles Lumbargo aufs Stadtfest - immer ein Lächeln auf den Lippen und immer gut drauf! Leider war Dir kein schönes Leben vergönnt, aber Du hast es bestmöglich gelebt und ich hoffe (nein ich bin mir sicher) es geht Dir jetzt besser!

Ralf, mein jüngerer Bruder ist heute glücklich mit seiner Frau Sonja und seinen beiden Kindern.

Zum Seitenanfang